Von Amsel bis Zwergtaucher

Bei grauem Wetter spazierten die Teilnehmenden von Gordola bis zur Bolle Rossa und versuchten mit Ohren und Augen möglichst viele Vogelarten zu entdecken.

Die Hide war für die 16 Teilnehmenden zu eng, so dass immer nur ein Teil der Gruppe beobachten konnte, während die anderen ihren Hunger stillten. Aufsehen erhielten nicht nur die 55 Vogelarten, sondern auch der hübsche Blaustern und die vielen schottischen Hochlandrinder. Bevor der Regen richtig einsetzte erreichte die Gruppe Riazzino und bestieg den Zug nach Hause.

Amsel, Bachstelze, Bergfink, Bergpieper, Bergstelze (Gebirgsstelze), Blässhuhn, Blaumeise, Buchfink, Buntspecht, Distelfink, Eichelhäher, Eisvogel, Felsenschwalbe, Flussregenpfeifer, Gänsesäger, Graureiher, Grünfink, Grünspecht, Habicht, Haubentaucher, Hausrotschwanz, Haussperling, Höckerschwan, Italiensperling, Kernbeisser, Kleiber, Kleinspecht, Knäkente, Kormoran, Krickente, Mittelmeermöwe, Mönchsgrasmücke, Nebelkrähe, Ohrentaucher, Reiherente, Ringeltaube, Rohrammer, Rotkehlchen, Schwanzmeise, Schwarzkehlchen, Silberreiher, Singdrossel, Sommergoldhähnchen, Sperber, Star, Stockente, Sumpfmeise, Tafelente, Teichhuhn, Türkentaube, Wasserralle, Zaunkönig, Zilpzalp, Zwergtaucher

Blaustern kP1120901 k

Go to top