Menschen geben den Flüssen Lebensräume zurück – so ist auch das neue Schutzgebiet Chly Rhy entstanden. Die Kleingewässer und die vielfältigen Strukturen sind der ideale Lebensraum für ganz unterschiedliche Lebewesen und auch Rastplatz für die durchziehenden Vogelarten. Der Biber hilft mit und gestaltet die Aue durch Graben und den Bau von Dämmen. In dieser Landschaft begegnen sich intensive Landwirtschaft und Naturschutzgebiete hautnah.

 

In Rietheim, wo wir unsere Exkursion mit 26 Leuten starten, jagen die Mehl- und Rauchschwalben durch das Dorf. Nicht Wenige! Vereinzelt sind auch Mauersegler in der Luft. Der Weg führt uns entlang des Dorfbaches, anfangs noch kanalisiert, später befreit, in die Aue. Und da singt sie, in einer grossen Silberweide, die Gartengrasmücke, ausdauernd, plaudernd, abwechslungsreich. Die Mönchsgrasmücke ist in ihrer Nähe. Weit oben im Geäst baute ein Buchfinkenpaar ihren Napf und wir können die kleinen Finklein mit ihren wenigen Silberfäden auf der noch nackten Haut bestaunen. Bereits an dieser Stelle lässt er sich blicken, der Eisvogel. Er wird noch an verschiedenen Orten und mehrmals aufwarten. In einer Föhre, weit oben, gut einsehbar, die Singdrossel. Sie zeigt ihre ganze Schönheit und singt laut ihre klaren Motive. Der Schwarzmilan, die Grünfinken und die Teichrohrsänger, wir sind mit ihnen unterwegs. In diesem Habitat sind auch Nachtigallen zu Hause, sowie Mittel- Grün- und Buntspecht. Der Buntspecht zimmert viele Höhlen, da wohnen später die Stare. Der Turmfalke in seinen gelben Socken, hat er die Maus erwischt? Unterschiedliche Meisen sind im Geäst und die Bachstelze am Wasser zu beobachten. Am Cly Rhy wurde ein Sandhügel aufgeschüttet, der jedes Jahr abgebrochen wird und da brüten sie, die Uferschwalben, viele, viele Paare! Die Artenliste zeigt was alles beobachtet werden konnte.

Der kühle Morgen wurde zum heissen Sommermittag.

Annalise Hess (Text), Adriano Spiccia (Fotos)

  • k 201906 XT2 3637
  • k 201906 XT2 3807
  • k 201906 XT2 3740
  • k 201906 XT2 3789
  • k 201906 XT2 3742
  • k 201906 XT2 3811

Go to top